Wir bieten Lösungen

Gerne können Sie sich bei Kerbl kostenlos beraten lassen.

+49 8086 933-321

futter@kerbl.com

Durchfall

Entstehung und Ursachen
Durchfallerkrankungen zählen zu den wirtschaftlich bedeutendsten Kälberkrankheiten. In den ersten Lebenswochen liegt ihr Anteil an den auftretenden Kälberkrankheiten bei etwa 75-80 % (BOTHMER und BUDDE, 1992; BRÄNDLE, 2006).

Infektiöse Krankheiten entstehen, wenn das Erreger- Immunsystem Gleichgewicht kippt: Das Immunsystem ist geschwächt oder die Erreger sind zu viele / zu stark.
Durchfall

So bleiben Ihre Kälber gesund:

Risikofaktoren für Durchfall
  • Hygienemängel
  • Viele Kälber auf engem Raum
  • Biestmilch < 22 % Brix
  • < 4 Liter Biestmilch in den ersten 6 Lebensstunden
  • Stress (Hitze, Zugluft, …)
Prophylaxe
  • Hygiene
  • Biestmilchmanagement
  • Stress vermeiden
  • Impfung
  • Globigen (IgY)
Typische Durchfallerreger:
Durchfallerreger

Tipps aus der Praxis:
  • Frisch geborene Kälber sollten nur in saubere, frisch eingestreute Kälberhütten oder Kälberboxen untergebracht werden.
  • Die Kolostrum-Qualität sollte vor dem Tränken bestimmt werden. Verfüttern Sie ausschließlich hochwertiges Kolostrum!
  • Ist die Kolostrum-Qualität nicht ausreichend, sollte ein Kolostrumaufwerter eingesetzt werden.
  • Wird nicht ausreichend genug Kolostrum vom Kalb aufgenommen, kann ein Drencher eingesetzt werden.
  • Jedem Kalb einen festen Tränkeeimer zuordnen
  • Achten Sie beim Kauf von Tränkeeimern auf eine einfache Reinigung
  • Sauger nach jedem Kalb wechseln
  • Nutzen Sie einen Schnelltest zum Nachweis des Erregers